Kostenloses E- und Audiobook & monatliche Inspirationen via Newsletter - Trage dich ein:

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Abonnieren“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass Christine Warcup, christine-warcup.de mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zuschickt. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Aktuelles/Blog

von Christine Warcup (Kommentare: 0)

Blog: Und wie werde ich das los, das Problem? (Heilung alter Verletzungen)

Kennst du das? Du hast ein Problem erkannt, du hast verstanden, dass z.B. deine Angst, nicht „gut genug“ zu sein, dich daran hindert, das zu tun, was du eigentlich willst.

Und deine nächste Frage ist: „Und wie werde ich das los?“

Diese Frage höre ich in meiner Arbeit oft, manchmal auch eine Abwandlung davon: „Und kann man das ändern?“ meist mit einem genervten Seufzer verbunden.

Ja, man kann das ändern. Aber zunächst einmal geht es darum, seine Haltung zu dem „Problem“ zu ändern.

Ich kann gut verstehen, dass man z.B. eine Angst loswerden möchte. Aber man kann die Angst nicht einfach zur Seite schieben nach dem Motto „So, das reicht jetzt, ab mit dir.“ Und wie wir wissen, funktioniert ein Unterdrücken der Angst auch nicht wirklich.

Weiterlesen …

von Christine Warcup (Kommentare: 0)

Zeitqualität September 2018

Im September geht es vornehmlich um Ruhe, Ruhe und noch mal Ruhe. Das heißt vor allem: Ruhe bewahren, nicht einsteigen in die Energien des Feldes.

Wenn du merkst, dass eine verstärkte Unruhe in dir aufsteigt, du vielleicht plötzlich Ängste spürst, die dein Verstand gewohnheitsmäßig aufnimmt und in altbekannten Gedankenschleifen verstärkt, dann entscheide einfach, aus dem Feld der Angst auszusteigen.

Wir werden immer durchlässiger, können immer mehr wahrnehmen – nicht unbedingt bewusst. Und da heißt es achtsam sein,

Weiterlesen …

von Christine Warcup (Kommentare: 0)

Blog: Darf ich das? – 4 Gründe, warum es uns schwerfällt, unsere Wünsche klar zu formulieren

Kennst du das? Du möchtest etwas – oder du möchtest etwas nicht – und es gelingt dir nicht, deinen Wunsch klar zu formulieren, obwohl dir dein Anliegen sehr wichtig ist.

Du machst Andeutungen, du wiederholst die Andeutungen in etwas anderer Form – und du hoffst, dass der andere deine vagen Andeutungen versteht.

Und dann bist du enttäuscht, weil du meinst: Wenn der andere dich „wirklich“ lieben würde, wenn du ihm „wirklich“ wichtig wärest, dann würde er dich verstehen, ja, er würde deine Wünsche erraten, und nichts wäre ihm wichtiger als deine Wünsche zu erfüllen …

Dumm gelaufen … denn der andere ist kein Hellseher. Er kann deine Wünsche nicht riechen, weil er anders denkt und fühlt als du. Er muss sie von dir erfahren, sonst weiß er nicht, welche Wünsche du hast.

Weiterlesen …

von Christine Warcup (Kommentare: 0)

Zeitqualität August 2018

Im August geht es immer wieder darum, innezuhalten, um zu spüren, welcher Schritt wirklich ansteht. Denn wie oft meinen wir, dass Dinge anstehen, dass wir JETZT sofort handeln müssen. Doch entspricht das meist nicht unseren Impulsen.

Ein Impuls kommt leicht, ohne Gedanken, ohne ein „Zerdenken“, er kommt leicht und im besten Fall handeln wir danach. Und dann geht es leicht, was immer es auch ist.

Wenn wir dagegen meinen, etwas tun zu müssen, so ist meist unser Verstand beteiligt, der wiederum beeinflusst wird von dem, was man uns beigebracht hat, und was wir selbst entschieden haben.

Wenn der Verstand am Werke ist, dann neigen wir dazu, uns anzutreiben, und uns vielleicht gar zu kasteien. Doch darum geht es nicht. Wenn wir so handeln,

Weiterlesen …

von Christine Warcup (Kommentare: 1)

Blog: Hilfe! Wie kann er/sie nur?! Ich habe doch ausdrücklich …

Kennst du das? Du hast darum gebeten, dass man dich nicht stört, vielleicht weil du in Ruhe arbeiten willst oder weil du vielleicht einfach nur gerade Ruhe brauchst, abschalten möchtest.

Und du wirst gestört. Jemand missachtet deine Bitte, dein Bedürfnis. Und du regst dich auf, zumindest im Innen.

Altbekannte Gefühle werden geweckt: Ich werde nicht beachtet, meine Bedürfnisse interessieren keinen, man ignoriert mich …, was immer DEINE alten Gefühle sind.

Und schwupps, bist du mit deiner Aufmerksamkeit im Außen, bei dem ANDEREN, bei dem, der deine unangenehmen Gefühle ausgelöst hat.

Weiterlesen …