Kostenloses E- und Audiobook & monatliche Inspirationen via Newsletter - Trage dich ein:

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Abonnieren“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass Christine Warcup, christine-warcup.de mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zuschickt. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.


Aktuelles/Blog

von (Kommentare: 0)

Ich mache Pause bis einschließlich 11. Oktober!


von (Kommentare: 0)

Im Oktober geht es vornehmlich um DICH, ja, um dich.
Das bist du nicht gewohnt? Du bist gewohnt, das Außen wichtiger zu nehmen?
Das hast du lang genug getan. Jetzt geht es um dich.

Was brauchst du? Womit fühlst du dich wohl? Was stört dich? Was erfreut dich?
Nimm dir Zeit, genau zu spüren, genau zu fühlen, zu erforschen, was du brauchst, was für dich stimmt, stimmig ist.

Und dann frage dich: Gestehe ich mir zu, was ich brauche? Erlaube ich mir, was mich erfreut?
Gebe ich mir, was ich brauche, was mir hilft, mich wohlzufühlen? Erlaube ich mir,


von (Kommentare: 0)

Im Sommer habe ich mein neuestes Buch "Zeit zu lieben" Kapitel für Kapitel vor der Kamera eingelesen. Und mir wurde plötzlich bewusst, dass zu jedem Kapitel eines meiner Lieder passt.
20 Kapitel sind bereits mit Liedern versehen, die anderen Lieder nehme ich noch auf.

Und jetzt gibt es auf DelphinTV und auf meinem Youtube-Kanal jeden Dienstag ein neues Kapitel.
Hier kommen die Links für das erste, zweite und dritte Kapitel:


von (Kommentare: 0)

Im September geht es vornehmlich um klare Entscheidungen. Was passt noch zu dir, was nicht?
Was hast du lange genug geglaubt? Wo hast du dich lange genug vom Außen beeinflussen lassen, um „genehm“ zu sein, nicht anzuecken?

Letztlich geht es um DEINE Wahrnehmung, um DEIN Gefühl, was für DICH stimmt, was sich für DICH „richtig“ anfühlt.

Wo machst du dich noch klein, wo stellst du dich hintenan und machst dich klein?

Du bist groß und mächtig, hast du das vergessen? Was du entscheidest in deinem Sein, geschieht, wenn du es dir erlaubst, auf allen Ebenen erlaubst, ohne Angst „falsch“ zu sein, ohne Zweifel, ohne Angst vor Ablehnung.

Wenn DU etwas entscheidest und ganz und gar dazu steht, wird es deine Wahrheit, die sich auch im Außen zeigt.

Schau einmal, was dich zurückhält? Welche alte Überzeugung,


von (Kommentare: 0)

Im August geht es zunächst darum, durchzuschnaufen, im Innen immer wieder zur Ruhe zu kommen, wieder bei uns selbst anzukommen. Dazu mag es notwendig sein, sich immer wieder – wenn auch nur kurz – zurückzuziehen, um nicht ständig Energie ans Außen abzugeben.

Wenn wir versuchen, alles aus der eigenen Kraft zu schaffen und uns nicht wieder aufladen, ist unsere Batterie irgendwann leer, bei dem einen früher, beim anderen später.

Ich erinnere gern daran, dass wir mit unserem Atem nicht nur Sauerstoff, sondern auch Odem, sprich Lebensenergie aufnehmen. Wenn wir ständig in einer Art inneren Beschleunigung leben, ist unser Körper „dauerangespannt“, unser Atem wird flach und die Versorgung mit Lebensenergie verringert sich.

Und in einer solchen „Dauerangespanntheit“ verlieren wir auch schnell den Blick für das Wesentliche, für das,