Kostenloses E- und Audiobook & monatliche Inspirationen via Newsletter - Trage dich ein:

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Abonnieren“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass Christine Warcup, christine-warcup.de mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zuschickt. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Aktuelles/Blog

von Christine Warcup (Kommentare: 0)

Blog: Darf ich das? – 4 Gründe, warum es uns schwerfällt, unsere Wünsche klar zu formulieren

Kennst du das? Du möchtest etwas – oder du möchtest etwas nicht – und es gelingt dir nicht, deinen Wunsch klar zu formulieren, obwohl dir dein Anliegen sehr wichtig ist.

Du machst Andeutungen, du wiederholst die Andeutungen in etwas anderer Form – und du hoffst, dass der andere deine vagen Andeutungen versteht.

Und dann bist du enttäuscht, weil du meinst: Wenn der andere dich „wirklich“ lieben würde, wenn du ihm „wirklich“ wichtig wärest, dann würde er dich verstehen, ja, er würde deine Wünsche erraten, und nichts wäre ihm wichtiger als deine Wünsche zu erfüllen …

Dumm gelaufen … denn der andere ist kein Hellseher. Er kann deine Wünsche nicht riechen, weil er anders denkt und fühlt als du. Er muss sie von dir erfahren, sonst weiß er nicht, welche Wünsche du hast.

Weiterlesen …

von Christine Warcup (Kommentare: 0)

Zeitqualität August 2018

Im August geht es immer wieder darum, innezuhalten, um zu spüren, welcher Schritt wirklich ansteht. Denn wie oft meinen wir, dass Dinge anstehen, dass wir JETZT sofort handeln müssen. Doch entspricht das meist nicht unseren Impulsen.

Ein Impuls kommt leicht, ohne Gedanken, ohne ein „Zerdenken“, er kommt leicht und im besten Fall handeln wir danach. Und dann geht es leicht, was immer es auch ist.

Wenn wir dagegen meinen, etwas tun zu müssen, so ist meist unser Verstand beteiligt, der wiederum beeinflusst wird von dem, was man uns beigebracht hat, und was wir selbst entschieden haben.

Wenn der Verstand am Werke ist, dann neigen wir dazu, uns anzutreiben, und uns vielleicht gar zu kasteien. Doch darum geht es nicht. Wenn wir so handeln,

Weiterlesen …

von Christine Warcup (Kommentare: 1)

Blog: Hilfe! Wie kann er/sie nur?! Ich habe doch ausdrücklich …

Kennst du das? Du hast darum gebeten, dass man dich nicht stört, vielleicht weil du in Ruhe arbeiten willst oder weil du vielleicht einfach nur gerade Ruhe brauchst, abschalten möchtest.

Und du wirst gestört. Jemand missachtet deine Bitte, dein Bedürfnis. Und du regst dich auf, zumindest im Innen.

Altbekannte Gefühle werden geweckt: Ich werde nicht beachtet, meine Bedürfnisse interessieren keinen, man ignoriert mich …, was immer DEINE alten Gefühle sind.

Und schwupps, bist du mit deiner Aufmerksamkeit im Außen, bei dem ANDEREN, bei dem, der deine unangenehmen Gefühle ausgelöst hat.

Weiterlesen …

von Christine Warcup (Kommentare: 0)

Zeitqualität Juli 2018

Im Juli geht es weiterhin um Gelassenheit, denn es ist sehr viel los, im Innen wie im Außen.
Im Innen zeigen sich verstärkt Altlasten, im Außen scheint das Chaos zu regieren. Alte Werte und Strukturen bröseln, das Neue ist noch nicht in Sinn. Das kann verunsichern.

Und so kann es sehr wohl sein, dass Unmut aufkommt, lange verdrängte Wut sich zeigt, lange geschluckter Ärger hochkocht. Da hilft nur ATMEN, ganz ruhig atmen und fühlen, was es gerade zu fühlen gibt. Und sich immer wieder mit sich selbst verbinden, mit unseren inneren Anteilen, die im Aufruhr sind.

Weiterhin geht es um einen bewussten Fokus auf all das,

Weiterlesen …

von Christine Warcup (Kommentare: 0)

Blog: Feiere deine Fehler – und lerne leicht und unbeschwert

Kennst du das? Du machst einen Fehler und andere entdecken ihn, weisen darauf hin, vielleicht sogar vor anderen ...

Was haben wir alle für eine Angst vor Fehlern – bewusst oder unbewusst! So oft haben wir erfahren, dass wir beschämt wurden, dass unsere Fehler sanktioniert wurden, und das auf unterschiedlichste Art und Weise.

Bereits als kleine Kinder haben wir die Erfahrung gemacht, dass unsere Eltern nicht glücklich über unsere „Fehler“ waren, vor allem, wenn wir uns nicht so verhalten haben, wie sie sich das wünschten. Im schlimmsten Fall erhielten wir Strafen wie Schläge oder Liebesentzug.

Weiterlesen …