Zeitqualität November 2016

von Christine Warcup (Kommentare: 0)

Im November geht es vornehmlich darum, auf einer neuen Ebene zu sich selbst zu stehen. Und das heißt auch, Tacheles zu reden, wenn es nötig ist.

Wenn wir wirklich alte Rollen ablegen wollen, und darum geht es ja auch immer mehr, dann dürfen wir uns auch den Ängsten stellen, die in uns aufsteigen, wenn wir es wagen, wirklich unsere Meinung zu sagen, wirklich auszusprechen, was wir empfinden, was unsere Wahrheit ist.

Weiterlesen …


Zeitqualität Oktober 2016

von Christine Warcup (Kommentare: 0)

Im Oktober geht vieles leichter. Neue Gelegenheiten zeigen sich, und alte Überzeugungen dürfen noch einmal überdacht und losgelassen werden.

Dabei geht es vornehmlich darum, sich auf einer neuen Ebene bewusst zu werden, was wir wirklich wollen:
Wollen wir in alter Art und Weise isoliert weiterarbeiten oder sind wir bereit, 

Weiterlesen …


Wir machen Urlaub!

von Christine Warcup (Kommentare: 0)

Ab dem 5. Oktober bin ich wieder erreichbar.

Weiterlesen …


Zeitqualität September 2016

von Christine Warcup (Kommentare: 0)

Im September geht es vornehmlich darum, immer wieder dem eigenen Herzen Beachtung zu schenken. Das heißt, bei allen Entscheidungen unbedingt das eigene Herz zu befragen, weniger den Verstand.

Da das Herz letztlich mit allem verbunden ist – auch wenn wir das nicht wirklich verstehen können – , hat es einen anderen Überblick als der Verstand. Und da es außerdem eine wunderbare Quelle der Liebe in uns enthält, können wir in Verbindung mit unserem Herzen Entscheidungen aus der Liebe treffen statt aus der Angst.

Weiterlesen …


Was möchtest du wirklich?

von Christine Warcup (Kommentare: 0)

Was möchtest du tun? Wonach ist dir gerade? Vielleicht nur sitzen und nichts tun? Kannst du es dir erlauben?

(Live-Video auf Facebook vom Samstagabend, 3:36 Minuten)

Link zum Video   Jetzt müsste es klappen ...

Weitere Kurz-Videos der letzten Zeit:

Weiterlesen …


Zeitqualität August 2016

von Christine Warcup (Kommentare: 0)

Im August geht es vornehmlich darum, Bilanz zu ziehen, um zu schauen, wohin wir uns wenden wollen.

Was ist noch stimmig, was nicht mehr, welche Rollen haben nun endgültig ausgedient, was wollten wir immer schon tun?

Dabei gilt es auch, auf unerwartete Begegnungen zu achten, auf neue Anstöße und Impulse, die uns zu neuen Schritten veranlassen können.

Die zentrale Frage bleibt jedoch:

Weiterlesen …