von (Kommentare: 0)

Im Februar geht es verstärkt um Innenschau, um die klaren Impulse aus dem Inneren wahrnehmen zu können. Es geht für alle mehr oder weniger darum, nicht so sehr mit dem Verstand zu planen, sondern sich mehr und mehr auf den Moment einzulassen, kurz zur Ruhe zu kommen, nach innen zu lauschen oder zu fühlen, um dann aus dem Herzen, aus dem tiefsten Sein zu handeln.

Für viele ist das nicht leicht, da wir gewohnt sind, immer wieder mit dem Verstand zu überprüfen, ob wir alles „richtig“ machen. Manchmal sind Erfahrungen angesagt, die wir niemals mit dem Verstand geplant hätten. Aber genau diese Erfahrungen geben uns die Möglichkeit, Neues auszuprobieren, verborgene Talente zu entdecken oder auch an alte unverarbeitete Verletzungen zu kommen, die dann heilen können.

Alles in allem geht es für uns alle immer mehr um einen Shift in unsere innere Souveränität, das heißt,


von (Kommentare: 0)

Um noch besser verstehen zu können, wie es LehrerInnen gerade im Schulalltag geht, mache ich diese kleine Umfrage:

Wer sie bis Montagabend (24h) ausfüllt, kann ein Coaching (1h) bei mir gewinnen. Wenn du keine LehrerIn bist, kennt du vielleicht jemanden, dem ihr den Link weiterleiten könnt. vielen Dank!

Hier ist der Link:

https://forms.gle/CQG2aKCDSmjXjkfA9


von (Kommentare: 0)

Ihr Lieben, zunächst einmal begrüße ich euch in dieser besonderen Zeit „zwischen den Jahren“. Ich lade euch ein, immer wieder innezuhalten, im wahrsten Sinne des Wortes „zur Besinnung zu kommen“, um so gestärkt und mit euch verbunden ins neue Jahr zu starten.
El Morya spricht.

Ich lade euch ein, euch weit zu öffnen, euer Herz, euer ganzes Sein, um euch mehr und mehr mit euch selbst zu verbinden. Das ist die Voraussetzung für jegliche Verbindung mit dem Außen.

Nun, in der neuen Zeit im neuen Jahr wird es mehr und mehr darum gehen, in Verbindung mit euch selbst zu sein und zu bleiben, immer wieder zurückzukommen in die Verbindung mit euch selbst, mit eurem Herzen, eurer Liebe, eurer Kraft des Seins im Augenblick.

Ihr könnt die Welt nicht verändern, wenn ihr nicht mit euch verbunden seid. Ihr könnt nur etwas verändern, wenn ihr in Verbindung seid mit der Kraft in euch, mit der Kraft, aus der ihr seid. In dieser Verbindung seid ihr in der Kraft und


von (Kommentare: 0)

Ich wünsche euch allen besinnliche Weihnachtstage und einen leichten, vertrauensvollen Start ins Neue Jahr!

Ab dem 17.01.2022 bin ich wieder für euch erreichbar.

Erkenntnis des Tages (bz. Erinnerung des Tages):

In diesen Zeiten ist es wichtiger denn je, unser Herz immer wieder zu öffnen, - ganz einfach, indem wir es entscheiden.
Wenn wir dann erlauben, die Liebe unseres Herzens uns ganz durchströmen zu lassen, jeden Winkel, in dem noch Angst sitzt, wenn wir uns vorstellen, wie die Liebe, die uns erfüllt, mit jeder Ausatmung aus uns herausfließt und uns umgibt, wie wir sie dann wieder einatmen, so dass die Liebe in uns mehr wird, weil ja die Liebe unseres Herzens unaufhörlich nachströmt, wenn wir dann auch noch noch bewusst die Liebe unserer feinstofflichen Begleiter einatmen, erschaffen wir in wenigen Sekunden ein Herzenergiefeld in uns und um uns.
Dann hat die Angst weniger Raum und wir


von (Kommentare: 0)

Im Dezember geht es immer wieder um klare Entscheidungen. Was will ich, was will ich nicht? Wo ist meine eigene Grenze? Was ist meine Wahrheit?

Und dabei geht es weniger um die Wahrheit des Verstandes, sondern um die Wahrheit des Herzens, der Seele, die Wahrheit der höheren Seelenebenen.

Wenn du als Mensch dich aufregst über Dinge, die andere Menschen sagen, wiederholen, tun, dann ist das immer ein Hinweis auf etwas in dir, mit dem du noch nicht im Frieden bist.

Wenn du dich dir dann selber zuwendest, um tief in dir zu spüren, was dich aufregt, was dich wütend macht, so wirst du in den meisten Fällen feststellen, dass die Heftigkeit deiner Gefühle wenig mit dem Geschehen im Augenblick zu tun hat, sondern mit alten, nicht geheilten Traumen, Verletzungen und Aspekten in dir.

Wenn du dich dann liebevoll


von (Kommentare: 0)

Im Sommer habe ich mein neuestes Buch "Zeit zu lieben" Kapitel für Kapitel vor der Kamera eingelesen. Und mir wurde plötzlich bewusst, dass zu jedem Kapitel eines meiner Lieder passt.
20 Kapitel sind bereits mit Liedern versehen, die anderen Lieder nehme ich noch auf.

Inzwischen sind bereits die ersten 11 Kapitel veröffentlicht, hier Kapitel 11 mit dem wundervollen Lied "Mein Schatz ist tief in mir verborgen":