Gewalttätigkeit

von

Lesen und Anhören

Gewalttätigkeit

Bist du gewalttätig?
Gewalttätig mit dir selbst?
Hältst du dir stets etwas vor?
Dass du nicht genügst, dass du zu viel bist, dass du versagst?
Welche Angst treibt dich um, dass du so mit dir umgehst?
Dass du dich so sehr verletzt, immer wieder, gnadenlos?
Welche Angst ist dein Motor?
Was sollen andere nicht sehen?
Was sollen sie nicht wissen, wie du "wirklich" bist?
Wie bist du denn? Was ist "falsch" an dir?
Wie versuchst du zu vertuschen, wie du wirklich bist?
Damit man ja nicht sieht, dass du nichts wert bist, dass du nicht richtig bist?
Höre auf damit, ein für allemal.
Sei einfach du selbst, sei mit dir, verlass dich nicht,
bleib in Verbindung mit dir selbst, mit deinem eigenen Herzen.
Sonst bleibst du stets im Hamsterrad,
du bist mit dir beschäftigt, alles dreht sich um dich,
doch bist du so beschäftigt, dass du dich nicht mehr fühlen kannst.
Dann spürst du die Verbindung nicht mit dir, mit deinem Herzen,
dann bist du abgeschnitten und verloren, weil du dich selbst verlassen hast.
Dann bist du angewiesen auf das, was andere sagen,
du orientierst dich nur am Außen, bedienst das Außen,
um "gut" zu erscheinen, um einen Eindruck zu erwecken,
der dir schmeichelt, der dich im guten Licht erscheinen lässt.
So bleibst du Sklave! So wirst du niemals frei.
Frei wirst du erst,
wenn du mit dir verbunden bleibst, mit deinem eignen Herzen,
denn erst aus der Verbindung mit dir selbst
kannst du mit anderen in Verbindung treten und in Verbindung bleiben.
Dann denkst du nicht schwarz-weiß, nicht nur entweder - oder,
sondern sowohl - als auch.
Wenn du mit dir verbunden bist, mit allem, was du bist,
dann bist du aus der Kraft des Herzens
und dann berührst du andere mit ebendieser Kraft.
Wenn dagegen willst, dass andere dich bewundern,
dass sie dich für "gut" befinden,
versklavst du dich ganz gnadenlos.
Dann tust du dir Gewalt an, und andere erreichst du nicht.
Dann kannst du dich so sehr bemühen,
du fühlst dich doch allein.
Erst wenn du dann jemanden triffst,
der mit sich selbst verbunden ist,
kannst du ein wenig spüren von der Verbundenheit.
Sie bringt dich wieder in Verbindung an die Erinnerung,
dass da noch mehr Verbindung ist,
wenn du mit dir verbunden bist und auch noch mit der Welt.

 

© 2021 Christine Warcup, Utting am Ammersee

Die auf dieser Webseite monatlich veröffentlichen Textjuwelen sind kostenlos erhältlich (www.christine-warcup.de) und können nicht kommerziell mit Angabe dieser Fußnote weitergegeben werden.

Zurück