Zeitqualität Juni 2016

von Christine Warcup (Kommentare: 0)


Der innere (und äußere) Umbau geht weiter. Wir verlassen immer mehr alte Wege und finden neue – in unserer Beziehung zu uns selbst und damit auch zu anderen.

Wir können uns der Eigenverantwortung immer weniger entziehen. Selbst wenn wir versuchen, andere für bestimmte Dinge in unserem Leben verantwortlich zu machen, schleicht sich immer mehr ein Gefühl ein, dass das nicht stimmt, dass wir der Schöpfer unserer Lebensrealität und –qualität sind, ob uns das gefällt oder nicht.

So können wir uns nur einlassen auf uns selbst, auf unsere tiefsten Schichten, um

immer mehr die Weisheit unserer Seele vernehmen zu können und ihr immer mehr vertrauen zu können.

In diesen Zeiten des Umbaus mag das Gefühl von Haltlosigkeit, von Verloren-sein aufkommen. Dann dürfen wir uns erinnern, dass in der tiefen Stille in uns alles vorhanden ist, was wir je benötigen, was wir je brauchen, alle Weisheit, alle Kraft, alle Größe, die wir je brauchen könnten.

Ich wünsche uns allen einen bewussten, liebevollen Umgang mit uns selbst, ein Annehmen all dessen, was sich in uns zeigt, auch wenn es Gefühle oder Anteile sind, die niemals die Erlaubnis hatten, sich zu zeigen. Auch sie sind Teil unserer Kraft, unserer Ganzheit.

Und mit jedem Annehmen dieser verdrängten Anteile werden wir um einen weiteren Teil heiler.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen, zwischenspeichern und auswerten. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise.