Zeitqualität Februar 2019

von Christine Warcup (Kommentare: 0)


Im Februar geht es vornehmlich um eine innere Öffnung für neue Impulse sozusagen direkt aus der Quelle. Es ist wie ein plötzliches inneres Wissen, das einfach da ist, ohne dass man darüber nachdenken muss.

Wenn wir bereit sind für neue Informationen und Impulse, können sie leicht zu uns kommen. Und dann gilt es, aufmerksam zu sein, die Impulse nicht zu „zerdenken“, sondern ihnen zu folgen.

Für viele von uns kann das herausfordernd sein, wenn wir es gewohnt sind, zu denken, zu planen, vorauszuschauen mit dem Verstand. Mit den neuen Impulsen ist ein Vorausplanen, wie wir das vielleicht gewohnt sind, nicht möglich.

Es geht immer mehr darum,

uns einzulassen auf das Leben, uns „rufen“ zu lassen, wo unsere Seele uns „hinruft“. Für viele mag das „verantwortungslos“ klingen, vor allem für jene, die es gewohnt sind, „kontrolliert“ zu planen.

Wir können mit unserem Freund Verstand nicht alles wissen, wir haben nicht den Überblick über das Ganze, doch über unser Herz und unsere Seele sind wir mit allem verbunden. Und so kann das Wissen des Ganzen in uns einfließen, wenn wir uns die Zeit und den Raum nehmen, innezuhalten und uns immer wieder mit uns selbst zu verbinden.

Dann fließen uns Informationen und Impulse ganz leicht zu, ohne jede Anstrengung.

Denn wie heißt es so schön: Jedem Problem wohnt seine Lösung inne, sie zeigt sich jedoch erst dann, wenn sie dran ist, niemals vorher.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein tiefes Vertrauen in das Geführt-sein und in unsere Impulse.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen, zwischenspeichern und auswerten. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise.