Zeitqualität April 2021

von (Kommentare: 0)


Im April geht es vornehmlich um innere Ruhe, um vorhandene Impulse klar wahrnehmen zu können. Wenn wir uns von der Angst um uns herum anstecken lassen, sind wir nicht mehr in der Lage, unsere Impulse wahrzunehmen oder gar umzusetzen.
Aber gerade darum geht es, immer wieder zu schauen: Was ist für mich dran? Worum geht es jetzt für mich? Wir dürfen uns immer wieder erinnern, wer in unserem Leben entscheidet: Wir selbst!

Also: ICH entscheide. ICH steige aus dem Feld der Angst aus. ICH richte mich innerlich auf und folge meinen Impulsen.
Das Außen ist für sich selbst verantwortlich. ICH übernehme Verantwortung für mich selbst, für mein Denken, Fühlen und Handeln.

Durch dieses Wieder-bei-sich selbst-ankommen und die innere Aufrichtung

können wir wieder unsere Kraft spüren, die uns immer innewohnt, können wir wieder die Verbindung zur Quelle spüren und damit wieder gelassen werden, bzw. bleiben und das tun, was gerade dran ist.

Wir können auch fragen und spüren, was das Leben gerade von uns möchte, welche Lernschritte oder gar Heilungsschritte es uns anbietet und uns dem vertrauensvoll hingeben, statt uns weiterhin anzustrengen und zu kämpfen.

Immer dürfen wir uns daran erinnern, dass wir niemals ohne Liebe sind, da unser Herz so viel Liebe enthält, dass wir die ganze Welt heilen könnten. Doch erst einmal geht es darum, diese Liebe wieder in uns zuzulassen, sie uns ganz erfüllen zu lassen. Damit heilen wir nicht nur uns selbst …

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen, zwischenspeichern und auswerten. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise.