NWS06: Mein Jahr der Wertschätzung für mich

Audio-Aufzeichnungen des 2-Tages-Workshops (mp3-Dateien)

Inhalt:
01 Juwel Wertlosigkeit  (2:51)
02 Energiearbeit 1 (14:48)
03 Textjuwel Schatzfindung  (4:00)
04 Energiearbeit 2  (26:46)
05 Textjuwel Anerkennung  (2:45)
06 Energiearbeit 3  (22:00)
07 Textjuwel Wertschätzung  (3:32)
08 Energiearbeit 4  (21:22)
09 Textjuwel Anders sein  (4:23)
10 Energiearbeit 5  (44:23)
11 Deckblatt mit wichtigen Hinweisen  
Gesamtlänge der Aufzeichnungen: 2:27 Std.

Mit Hilfe dieses Workshop kannst du dich der so oft vernachlässigten Wertschätzung für dich selbst ganz sanft auf unterschiedlichen Ebenen nähern. Und dabei geht es weniger um die Anerkennung deines Tuns und Leistens als um die Wertschätzung deines SEINS.

Deine liebevolle Aufmerksamkeit für dich selbst gibt dir zunächst einmal den Raum, anzuerkennen, wie viele Entwicklungsschritte du bereits gemeistert hast.

Dazu wirst du unter anderem angeleitet, das Kind, das du einst warst, in seinen vielfältigen "Leistungen" wertzuschätzen. Als Kinder übernehmen wir z.B. oft viel Verantwortung für andere, die gar nicht unsere ist, und das wird selten gesehen und anerkannt. Auf diese Wertschätzung haben unsere inneren Kinder aber letztlich immer gewartet.

In unserem Körper geschieht in jedem Augenblick so viel in jeder einzenen Zelle, in jedem Organ, und wir geben ihm selten Anerkennung dafür, dass er uns so zu Diensten steht.

Unsere vielfältigen Wahrnehmungskanäle versorgen uns stets mit so vielen Informationen, damit wir uns in der Welt recht mühelos orientieren können  - dass wir das unbedingt bewusst mitbekommen. Auch das verdient Wertschätzung - wie unser ganzes Sein, das mit Wertschätzung wunderbar gefüllt und gestärkt werden kann - für ein gesteigertes Wohlergehen und ein gesundendes Selbstwertgefühl.

Die TeilnehmerInnen fühlten sich am Ende des Worskhops "prall gefüllt mit Liebe und Wertschätzung" für ihr SEIN.

Preis: 69,00 €      Jetzt bestellen

Hörbeispiel:

In diesem Ausschnitt aus dem Teil 6 (Energiearbeit 3) des Workshops am Ende des ersten Tages geht es um die Anerkennung unseres Körpers und der "Leistung" unserer inneren Kinder (ohne Tonfrequenzen):